Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 


http://myblog.de/inainjapan

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zwischenbericht

Hey Leute,

 

es tut mir echt leid, ich hab jetzt seit 2 Tagen versucht, dass mit den Bildern zu ändern, aber mein Internetzugang schafft es noch nicht einmal mehr mir ordentlich die Seite anzuzeigen, daher hier an dieser Stelle anstatt der Fotos noch ein weiterer Bericht… (nächste Woche versuche ich es dann einmal vom lab aus, vielleicht liegt es mal wieder an der Zensierung… muss zugeben, sone lahme Internetverbindung hab ich von den Japanern nicht erwartet)

 

Okay, wo fange ich an? Sind ja inzwischen schon wieder mehr als 2 Wochen vergangen, von denen ich nicht berichtet habe. Machen wir es am Besten chronologisch… Vor 2 Wochen gab es auch mal wieder einen Feiertag hier (ich glaube ich erwähnte bereits, dass es hier mind. alle 2 Wochen nen Feiertag gibt) den wir (Martin et moi, die Chinesen hab ich dieses mal in Nagaoka gelassen) mit einer Reise nach Tokyo und Yokohama nutzten. 4 Tage Tokyo und Yokohama mit kostenloser UnterkunftJ Ich glaub sonst wär ich inzwischen schon pleite Ihr fragt Euch wie? Tja, was soll ich sagen, dass Internet macht wirklich so gut wie alles möglich heutzutage. Und zwar gibt es ein Forum, was sich „Couchsurfing“ nennt, indem Leute ihre Couch für Traveller für ein paar Nächte anbieten. Manchmal ist es auch noch nicht einmal Couch, sondern einfach nur der Boden mit ein paar Decken drunter, aber das stört letztendlich auch keinen, solange man ein Dach überm Kopf hat und die Möglichkeit sich ein wenig auszuruhen… Tja und da Tokyo wie jeder weiß relativ teuer ist, was Unterkunft etc. betrifft, hab ich einen Amerikaner angeschrieben, der in Yokohama lebt. Und wie es der Zufall wollte, hat er sofort geantwortet und uns zu sich eingeladen. So hatten wir für 3 Nächte eine Unterkunft und da wir jeweils immer mit dem Nachtbus gefahren sind wirklich 4 Tage, die wir voll in Tokyo nutzen konnten. (Resi an dieser Stelle vielen Dank für den Tipp damals) Neben Kulturprogramm wie z.B. der Besuch eines Wettbewerbs im traditionellen Bogenschießen (Kyudo), Schrein- und Tempelbesichtigungen (mit Hochzeiten im Kimono), Besuch in Yokohamas Chinatown, sowie Tokyos verschiedenen Zentren, haben wir auch eine Hikingtour durch das angrenzende Grün Tokyos gemacht. Nachdem wir montags nämlich vergeblich versucht haben die deutsche Botschaft aufzusuchen (Öffnungszeiten noch schlimmer als in Deutschland: 8:00-11:00) haben wir uns abends mit dem Amerikaner auf ein paar Bierchen in Yokohama getroffen und dann beschlossen am Dienstag gemeinsam die Hikingtour, die an verschiedenen Schreinen und auch einem großen Buddha vorbeiführt, zu machen. Er als unser Guide Und ich muss sagen, es hat echt viel Spaß gemacht, wenn man mal die ganzen Spinnen, die in Japan anscheinend on mass und in den verschiedensten Farben existieren, außen vor lässtJ hihi, naja dazu i-wann ander mal mehr!

Es war auf jeden Fall ein super Wochenende und Tokyo hat schon allerhand zu bieten.

 

Letztes Wochende (bis dahin waren es ja dann nur noch 3 Tage, da wir erst Mittwoch frühs zurückkamen) hab ich es dann etwas ruhiger angehen lassen Wozu natürlich auch der allfreitägliche „Onsen“-besuch nachm Fussballspielen gehört. Ein Traum kann ich euch sagen! „Onsen“ sind übersetzt heiße Quellen und die Anlage bietet neben einem Aussenbad, 2 Innenbädern und verschieden Whirlpools mit verschiedenen Temperaturen auch noch ein Dampfbad und eine Sauna. Und wie schon gesagt, ist das stets unsere Anlaufstelle nachm Sport am Freitag. Alle die schon einmal Mr. Baseball gesehen haben, haben schon so eine ungefähre Ahnung, wie es darin läuft… Zu Beginn wäscht man sich erst einmal ordentlich, hockend in einer Reihe mit allen anderen und entscheidet dann danach, wo man beginnt. Ob im Aromabad oder in der Sauna mit integriertem Fernseher spielt da eigentlich keine Rolle… Toll ist auch, dass man theoretisch nix mitbringen muss. Shampoo, Duschbad, Creme, Föhn etc. ist alles vorhanden und darf kostenlos genutzt werden. So jetzt aber genug, ich glaub ihr merkt, dass ich davon begeistert binJ

Samstag hab ich es dann endlich geschafft mir ein Handy anzuschaffen, da du ohne, hier einfach völlig aufgeschmissen bist. Wunderschöne Farbe: Grün:-D und da das, das billigste war, haben wir alle das gleiche Fabrikat und laufen jetzt wie die Power Rangers hier rum. Martin hat es auch gleich ganz typisch Japanisch gemacht und sich eins in Pink ausgesucht :-D

Na ja, auf jeden Fall war das ein ganz schöner Akt, wir haben letztendlich glaube ich mehr als 3 oder 4 Stunden damit verbracht ein Telefon zu bekommen… aber immerhin ist man jetzt erreichbar. Vor allem ich, da ich ja in dem Frauenwohnheim bin und die Jungs keinerlei Möglichkeit haben hier Kontakt mit mir aufzunehmen, da das Wohnheim immer abgeschlossen ist und es keinerlei Klingeln gibt. Keine Ahnung wer sich dieses System ausgedacht hat…

So… von Sonntag, dem Speechcontest, meinem Versuch hier eine Stelle als Englischlehrerin zu bekommen, dem Besuch am Meer vom Mittwoch (Surprise: es war Feiertag) berichte ich dann beim nächsten Mal, da wir jetzt beginnen alles nötige für das Oktoberfest heute Abend vorzubereiten. Deutsches Bier (Paulaner), Würstchen, Bretzeln, Gummibärchen, Jodelmusik und Okoberfesthits sind besorgt, jetzt muss nur noch alles zum Austragungsort gebracht werden. Um 20:00 soll es losgehen und daher müssen wir jetzt ran. Gerechnet wird mit 50 Personen und Martin wird sogar mit seinem Tutor Trompete und Posaune spielen. Die Texte (ein Prosit) sind in die japanische Aussprache übersetzt, der Jägermeister steht aufm Tisch, es kann also losgehen Ich bin gespannt… Fotos und Bericht folgen dann nächste WocheJ achso… und ja… ich studiere hier auch

 

4.10.08 11:25
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


dave (9.10.08 22:12)
was für filme schaut man denn so in einer japanischen sauna...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung